Terrassendach auf Maß zum günstigen Preis online kaufen

Terrassendach Görres

Terrassendächer sind eine hervorragende Alternativ zu Markisen. Sie bieten einen besonderen Schutz – nicht nur vor der Sonne, auch vor Regen und Schnee.

Doch im Grunde kommen sie nur dann richtig zur Geltung, wenn eine große Terrasse beschattet werden soll. Bei kleinen Terrassen sehen sie eher aus wie ein Carport und werten den Garten und die Terrasse nicht wirklich auf. Hier sind Kassettenmarkisen deutlich empfehlenswerter.

Natürlich muss jeder für sich entscheiden, welche Beschattungsvariante er bevorzugt. Allerdings sollte diese dann auch stimmig sein und den Außenbereich wirklich aufwerten.

Ihre Vorteile beim Kauf eines Terrassendach - Unser Versprechen!

Wir sind kein Fachhändler sondern verstehen unser Handwerk und fertigen Ihr Terrassendach direkt vor Ort. Ganz nach Ihren Wünschen.
Ihre ganz persönlichen Vorteile:

  • Wir fertigen Zentimeter genau auf Maß
  • Qualität Made in Germany
  • Meisterbetrieb mit 30 jähriger Erfahrung
  • Sonderlösungen jederzeit möglich
  • Persönlicher Ansprechpartner

Besuchen Sie unsere Terrassendach Ausstellung vor Ort!

Metallbau Görres GmbH
Gewerbegebiet Zingsheim Süd 39
53947 Nettersheim Zingsheim

Montag bis Freitag 08:00 – 16:00 Uhr
Samstag nach Vereinbarung

Vereinbaren Sie gerne einen persönlichen Termin!

Was genau sind Terrassendächer?

Terrassendächer sind, wie der Name schon sagt, eine Konstruktion, damit Sie auch bei Regen geschützt auf der Terrasse sitzen können. Es gibt sie in verschiedenen Größen und Varianten. Dabei haben Sie auch bei der Wahl des Daches die unterschiedlichsten Modelle. Wählen Sie die Variante mit Glas, haben Sie zudem noch die Möglichkeit das Dach mit einer Wintergartenbeschattung zu versehen, sodass Sie immer ein schattiges Plätzchen für Ihre Auszeit nutzen können.

Die Konstruktion der Terrassendächer ist sehr vielseitig. Die Montage erfolgt in der Regel an der Hauswand und im Boden, sodass ein sicherer Stand gewährleistet ist. Weiterhin ist ein freistehendes Terrassendach erhältlich, welches nur im Boden verankert wird. Diese Variante wird jedoch nicht sehr oft genutzt, da natürlich immer ein Zwischenraum zwischen Terrasse und dahinterliegendem Raum vorhanden ist. Auch wenn die Konstruktion sehr eng an die Hauswand montiert wird, schließt diese Variante des Terrassendachs nicht mit der Hauswand ab.

Was macht das Terrassendach so besonders?

Terrassendächer haben Markisen gegenüber einen sehr großen Vorteil. Sie schützen nicht nur vor der Sonne, sondern auch vor Regen. Vorraussetzung, dass es sich um Glasdach handelt. Dann kann natürlich auch eine Markise montiert werden, damit die Sonnenstrahlen nicht auf das Glasdach treffen. Dies ist ähnlich wie bei einem Wintergarten. So kann es sich unter dem Terrassendach nicht so sehr aufheizen, dass die Hitze darunter steht.

Die Beschattung auf der Terrasse, mittels feststehendem Modell, hat jedoch noch weitere Vorteile. So können beispielsweise die Vorderstützen so abgesenkt werden, dass sich Regenwasser nicht auf dem Dach ansammeln kann. Das Absenken führt zu einem optimalen Ablauf des Regens. Schnee allerdings sollte selbstverständlich immer von der feststehenden Terrassenbeschattung entfernt werden. Durch die Schneelast könnten sonst schnell Schäden am Dach der Terrasse entstehen.

Was Sie noch über Terrassendächer wissen sollten

Bevor Sie sich für ein Terrassendach entscheiden, sollten Sie den Ratgeber unbedingt lesen. In den unteren Abschnitten beantworten wir die häufigsten Fragen unserer Kunden. So können Sie sich ein Bild dieser Terrassenbeschattung machen und die Kaufentscheidung fällt Ihnen leichter.

Worauf kommt es beim Terrassendach an?

Wer eine Terrasse sein Eigen nennen kann, sollte sich glücklich schätzen. Doch, um auch einen schönen Schattenplatz zu genießen, kommen Sie um die richtige Beschattung nicht herum. Je nachdem in welcher Region Sie wohnen, kommen verschiedene Möglichkeiten infrage, um die Terrasse beschatten zu können.

In Regionen mit viel Wind oder Regen sind Markisen nicht immer die erste Wahl. Hier eignen sich vor allem Terrassendächer, da sie zum einen vor der Sonne und zum anderen vor Regen schützen können. Markisen müssen bei Regen eingefahren werden und selbst im Sommer, wenn es warm ist, können Sie so nicht auf Ihrer Terrasse sitzen.

  • Größe des Terrassendachs: Fällt die Wahl auf ein Terrassendach, ist die Größe natürlich das A und O. In der Regel sollte die Überdachung immer etwas größer als die Terrasse sein. Dies gewährleistet, dass der Sitzplatz auch wirklich trocken ist. Denn gerade bei einem Platzregen kommt die falsche Größe der Terrassenbeschattung schnell zum Vorschein.
  • Gefälle: Weiterhin sollten Sie natürlich auch das richtige Gefälle einplanen, damit der Regen zügig ablaufen kann. Bei wenig Schnee rutscht auch dieser in der Regel problemlos vom Dach. Sollte dies nicht der Fall sein, muss dieser schnellstmöglich entfernt werden, um Schäden zu vermeiden. Meist liegt die Neigung zwischen 5 und 15 %. Entscheiden Sie sich jedoch für ein Glasdach aus Verbundsicherheitsglas, müssen Sie sich um Schneemengen auf dem Terrassendach keine Gedanken machen.
  • Material: Terrassendächer gibt es in vielen verschiedenen Materialien. Welches Sie bevorzugen ist natürlich reine Geschmackssache. Beliebt sind vor allem Terrassendächer aus Holz und Glas. Sie sorgen für ein rustikale und sehr angenehmes Ambiente. Doch auch Aluminium und Glas sind beliebt, wenn der minimalistische Wohnstil bevorzugt wird. Während das Terrassendach aus Holz und Glas einiges an Pflegeaufwand erwartet, sind die Aluminium-/Glas-Beschattungen besonders witterungsbeständig und erfordern kaum Pflege.

Brauchen Sie eine Baugenehmigung für die Terrassenüberdachung?

Dies ist die wichtigste Frage überhaupt. Grundsätzlich sind fest errichtete Terrassenüberdachungen ein Bauvorhaben – zumindest aus rechtlicher Sicht. Da es aber in jedem Bundesland verschiedene Regelungen und Vorschriften gibt, müssen Sie sich zuerst informieren, ob eine Baugenehmigung für die Terrassenüberdachung von Nöten ist.

Welche Vorteile hat ein Lamellendach als Terrassenüberdachung?

Lamellendächer werden immer beliebter und das mit gutem Grund. Sie haben einige Vorteile und bieten einen echten Mehrwert. Lamellendächer sind nicht nur sehr attraktiv, sondern auch langlebig. Zudem sind sie im geschlossenen Zustand absolut wasserdicht und bieten im geöffneten Zustand ein wenig Sonne für Ihre Terrasse.

Zudem sorgen Lamellendächer für ein angenehmes Klima, da sie sich per Knopfdruck vertikal oder horizontal ausrichten lassen. Somit schaffen geben sie sogar eine Art Klimaanlage ab, da je nach Ausrichtung immer ein Lüftchen geht.

Ein weiterer Vorteil des Lamellendachs ist, dass Zusatzmodule wie LEDs, Heizungen oder auch Lautsprecher perfekt vor Regen geschützt sind. Mit entsprechenden Sensoren ausgestattet, haben Sie so die perfekte Terrassenbeschattung, die Sie bei jeder Witterung schützt.

Vorteile Lamellendächer im Kurzüberblick:

  • Es gibt keinen Hitzestau unter dem Terrassendach
  • Durch die flexiblen Lamellen können Sie das perfekte Klima erschaffen
  • Durch die unterschiedlichen Ausrichtungen können Sie die Beschattung nach Lust und Laune selbst wählen
  • Lamellendächer sind nahezu wartungsfrei und benötigen, danke Lotuseffekt, keine Reinigung
  • Für robuste Lamellendächer sind Schneelasten in der Regel kein Problem
  • Bei Regen sind Sie bestens geschützt
  • Durch die zahlreichen Sonderformen haben Sie die Qual der Wahl

Welche Vorteile haben Terrassendächer aus Aluminium und Glas

Terrassendächer aus Aluminium und Glas sind ebenfalls sehr beliebt. Dies liegt daran, da sie schon so konstruiert werden können, dass in den nächsten Jahren ein Wintergarten daraus entstehen kann. Weiterhin sind sie die perfekte Ergänzung moderner Architektur, da Aluminium und Glas besonders elegant wirken. Mit einer Markise für das Terrassendach halten Sie außerdem die Hitze unter der Terrassenüberdachung fern. Durch die zahlreichen Farben für das Markisentuch haben Sie dann noch die Möglichkeit ein Highlight zu setzen.

Vorteile Aluminium-/Glas Terrassendächer:

  • Die Konstruktion kann so gewählt werden, dass in naher Zukunft ein Wintergarten entstehen kann
  • Aluminium wirkt sehr edel bei moderner Architektur
  • Durch das Glasdach werden auch die Räume hinter der Terrasse nicht abgedunkelt
  • Das Glasdach ist auch Sicherheitsglas und somit wird eine hohe Stabilität gewährleistet
  • Um Hitze unter dem Terrassendach zu vermeiden, können mit trendigen Markisen Highlights gesetzt werden
  • Durch die Absenkung der Konstruktion kann das Regenwasser problemlos abfließen

Einen Nachteil haben Terrassenbeschattungen aus Aluminium und Glas allerdings. Sie benötigen deutlich mehr Pflege als Lamellendächer. Das Glasdach muss regelmäßig gereinigt werden.

Welche Formen für Terrassendächer gibt es?

Bei Terrassendächern gibt es drei verschiedene Dachformen. Zum einen gibt es die Variante des Flachdachs. Zum anderen gibt es Pultdächer. Weiterhin haben Sie auch die Möglichkeit des Schrägdaches. In sehr regenreichen Regionen ist von einem Flachdach abzuraten, da das Wasser nicht so optimal abläuft wie bei Pult- oder Schrägdächern. Es sei denn Sie lassen ein innovatives Regenwasserablaufsystem einbauen. Flachdächer eignen sich vor allem bei Häusern, die modern und geradlinig sind, also der typischen Bauhausstil. Ein weiterer Nachteil bei Flachdächern ist, dass Schnee sofort entfernt werden muss, um Glasbruch zu vermeiden.

Unsere Kunden wählen am häufigsten das Pultdach. Dieses ist mit einer Neigung von 5 bis 15 Grad so konstruiert, dass das Regenwasser gut ablaufen kann und auch die Pflege des Daches recht einfach durchzuführen ist. Mit einem Gartenschlauch können Sie das Dach schnell von Schmutz und Blättern befreien.

Schrägdächer hingegen haben einen deutlich größeren Neigungswinkel. Dieser liegt zwischen 30 bis 45 Grad und ist somit deutlich steiler als ein Pultdach. Das Schrägdach für Terrassen ist die perfekte Wahl für zugige Wetterseiten. Selbst bei Regen oder Sturm sind Sie unter dem Terrassen Schrägdach gut geschützt.

Auch für Regionen, in denen mit viel Schnee zu rechnen ist, sind diese Dachformen optimal. Der Schnee rutscht in der Regel von allein vom Dach und Sie haben somit jede Menge Arbeit gespart. Natürlich gibt es auch Situationen, bei denen der Schnee von Hand entfernt werden muss. Insbesondere wenn Eisregen eingesetzt hat, bleibt der Schnee auf dem Dach kleben. Um Glasbruch zu vermeiden, sollten Sie den Schnee schnellstmöglich vom Dach entfernen.

Für welche Dachform Sie sich bei der Terrassenbeschattung auch entscheiden. Die Region, das Klima wie auch die Hausform sollten mit in die Auswahl fließen. Nur so können Sie ein Highlight und ein stimmiges Bild von Hauswand, Garten und Terrassenüberdachung erzielen.

Was kostet ein Terrassendach?

Selbstverständlich kommt es immer auf die Größe des Terrassendaches an. Eine Aluminium-/Glas-Terrassendach kostet bei einer Größe von 4 x 3 Metern zwischen 5.000 und 6.000 Euro.

Ein Terrassenbeschattung aus Holz ist deutlich günstiger. Hier sollten Sie jedoch bedenken, dass eine Holzüberdachung deutlich mehr Pflege benötigt. Zudem ist die Lebenserwartung einer Überdachung aus Holz geringer. Der Preis bewegt sich hier bei 1.000 Euro aufwärts, je nachdem, welche Wünsche und Ansprüche Sie haben.

Lamellendächer sind äußerst langlebig, benötigen so gut wie keine Pflege und sehen auch noch besonders edel aus. Sie passen sich an nahezu jede Fassade an und sind flexibel, was die Beschattung betrifft. Die Preise liegen hier zwischen 500 und 1.500 Euro pro qm. Dies würde bedeuten, dass Sie bei einer Terrassenüberdachung von 12 qm zwischen 7.000 und 18.000 Euro rechnen müssten.

Maßgeschneiderte Terrassendächer von Görres

Wir bieten Ihnen maßgeschneiderte Terrassendächer für Ihre Wohlfühloase an. Sprechen Sie uns noch heute an, damit wir Ihnen ein kostenloses und unverbindliches Angebot erstellen können. Selbstverständlich stehen wir Ihnen bei allen Fragen rund um die Terrassenbeschattung zur Verfügung. Auch, wenn Sie sich nicht entscheiden können und noch eine Beratung benötigen, können Sie sich jederzeit vertrauensvoll an uns wenden. Gemeinsam finden wir die beste Lösung für Ihre Terrasse, die auch Ihr Budget nicht sprengt.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Scroll to Top