Sonnenschutz für den Pool

Sonnenschutz für den Pool

Wer einen Pool sein Eigen nennen kann, sollte auch an den Sonnenschutz für den Pool denken, und zwar nicht nur, wenn Kinder im Haus sind. An heißen Tagen, wenn Sie es nur im Wasser aushalten, kann das Vergnügen schnell zu einem Hitzeschlag oder Sonnenbrand führen. Daher ist ein Sonnenschutz auf für diese Ecke im Garten besonders wichtig. Doch welcher Sonnenschutz eignet sich für das nasse Vergnügen? Dies alles möchten wir Ihnen in diesem Artikel erklären.

Warum ein Sonnenschutz für den Pool?

Auch in unseren Breiten ist die Sonne gefährlich, wenn man sie zu lange genießt. Für Erwachsene ist es in der Regel selbstverständlich, dass man sich irgendwann in den Schatten begibt. Doch gerade an besonders heißen Tagen fühlt man sich im Pool besonders wohl. Hier vergessen viele Wasserratten die Zeit und sind viel zu lange in der Sonne. Ein Sonnenbrand oder gar ein Hitzeschlag kann drohen.

Noch schlimmer ist es für Kinder. Diese können die Zeit in der Sonne natürlich nicht abschätzen und sind in der Regel aus dem kühlen Nass nicht herauszubringen. Eincremen ist zwar eine Möglichkeit, der Schutz hält aber nur eine gewisse Zeit an. Aus diesem Grund ist ein Sonnenschutz für den Pool von großer Bedeutung.

Vorsicht bei Hitzschlag bei Kindern

Ein Sonnenstich oder Hitzeschlag bei Erwachsenen ist in der Regel deutlich ungefährlicher als bei Kindern. Der Hitzeschlag kündigt sich bereits vorher mit Kopfschmerzen, Müdigkeit oder auch übermäßigem Durst und Schwindel an. Kinder können diese Symptome nicht abschätzen und so schnell in Lebensgefahr kommen.

Das Problem dabei ist, dass die Symptome eines Sonnenstichs oder Hitzeschlags erst nach Stunden auftreten können. Dabei ist der Kopf rot und heiß, außerdem schreien Kleinkinder häufig und möchten nichts trinken. Unruhe, Übelkeit, Erbrechen wie auch Nackenschmerzen oder Nackensteifigkeit können auftreten. In manchen Fällen hat das Kind über 40 Grad Fieber, atmet flach und leidet an Halluzination und erbricht sich. Hier ist sofort der Notarzt unter 112 zu kontaktieren.

Damit Sie einen Hitzeschlag oder Sonnenstich bei Ihren Kindern vorbeugen können, sollten Sie unbedingt einen Sonnschutz für den Pool installieren. Nur so können die Kids das kühle Nass problemlos genießen.

Worauf ist beim Sonnenschutz für den Pool zu achten?

Natürlich könnte man jetzt den Pool komplett unter einem Pavillon verstecken, um immer ausreichend Schatten zur Verfügung zu haben. Der Nachteil dabei ist jedoch, dass Sie womöglich kein einziges Sonnenplätzchen haben. Ein weitere Vor- oder Nachteil ist, dass sich der Pool nicht so schnell aufheizt.

Bei kleineren Pools ist es sicher gut, wenn das Wasser angenehm kühl bleibt. Bei großen Pools können kühle Nächte aber dazu führen, dass das Wasser wirklich extrem abkühlt. Wer lieber angenehm temperiertes Wasser vorzieht, sollte daher immer ein Sonnenplatz am Pool zur Verfügung haben, damit das Wasser sich tagsüber aufheizen kann.

Welcher Sonnenschutz ist für den Pool geeignet?

Hier kommt es natürlich auf die Größe des Pools und des Gartens an. Je kleiner der Pool, desto einfacher ist es, ihn zu beschatten. Neben einem Sonnensegel kann auch ein Sonnenschirm oder ein Pavillon Schatten bieten.

Sonnenschutz für den Quick up Pool

Wer einen Quick up Pool in seinem Garten hat, benötigt in der Regel nur einen kleineren Sonnenschutz wie etwa ein Sonnensegel oder einen Sonnenschirm. Das Sonnensegel kann so gespannt werden, dass auch weiterhin Sonne auf den Pool trifft, aber auch Schatten vorhanden ist. Beim Sonnenschirm hingegen ist die Beschattungsfläche im Grunde sehr klein, weshalb immer Sonne und Schatten vorhanden ist.

Weiterhin wäre ein Pavillon eine Möglichkeit, diese über den Pool zu stellen. Allerdings gibt es hier kaum Möglichkeiten Sonnen- und Schattenplätze zu schaffen, es sei denn, Sie stellen den Pavillon nur halb über den Pool. Dies sieht nicht nur unschön aus, sondern kann es auch zu Problemen führen, wenn die Sonne wandert. Daher sind gerade für Quick up Pools Sonnenschirme oder Sonnenegel die bessere Wahl.

frau im pool

Sonnenschutz für den eingebauten Pool

Wer über einen richtigen Pool im Garten verfügt, hat deutlich mehr Möglichkeiten, den Pool zu beschatten. Hervorragend eignet sich eine freistehende Markise, die äußerst flexibel ist. Sie kann praktisch überall im Garten auf- und abgebaut werden. Somit haben Sie nicht nur für Ihren Pool einen edlen Schattenspender, sondern auch dann, wenn Sie Gäste haben und eine Gartenparty feiern. Durch die enorme Flexibilität ist die freistehende Markise ein Muss für jeden Besitzer eines großen Gartens mit Pool.

Freistehende Markisen

Die freistehende Markise hat zudem den Vorteil, dass sie auf beiden Seiten geöffnet und geschlossen werden kann. Dies bedeutet, dass Sie sich nach der Sonne richten können und das Markisentuch entweder auf der einen oder auf der anderen Seite öffnen und schließen können.

Feststehende Markise

Weiterhin eignet sich natürlich auch eine feststehende Markise. Hier sollten sie jedoch darauf achten, dass das Markisentuch bei der feststehenden Markise variabel einsetzbar ist. Nur so haben Sie, was die Beschattung betrifft, eine hohe Flexibilität und können sich nach dem Sonnenstand richten.

Sonnensegel

Auch Sonnensegel eignen sich bei großen Pools. Allerdings werden Sie hier mehrere Sonnensegel benötigen, um zumindest die Hälfte des Pools zu beschatten. Weiterhin besteht bei Sonnensegeln das Problem, dass sie bei kräftigen Windböen schnell reißen und somit nicht sonderlich langlebig sind. Bei Markisen müssen Sie jedoch nur das Markisentuch einfahren und schon ist die Markise vor Böen und Sturm geschützt. Somit ist diese deutlich langlebiger, dafür aber auch etwas kostspieliger.

Terrassenüberdachungen

Terrassenüberdachungen mit Doppelstegplatten eignen sich im Grunde auch für die Beschattung des Pools. Allerdings sehen Terrassenüberdachungen mitten im Garten meist unschön aus. Sie erinnern, wenn sie freistehend sind, eher an einen Carport als an einen Sonnenschutz. Anders sieht es hingegen an Terrassen aus. Hier können Terrassenüberdachungen das Bild perfekt abrunden. Natürlich ist dies immer Geschmackssache und welchen Sonnenschutz Sie für ideal halten, ist selbstverständlich Ihre Entscheidung.

Im Grunde stehen Ihnen eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Verfügung, wenn Sie Ihren Pool beschatten möchten. Der Vorteil von Terrassendächern ist beispielsweise auch, dass sie Pfosten hervorragend bepflanzt werden können und Sie so mit Rosen oder auch anderen Rankpflanzen eine Wohlfühlecke schaffen können. Für welche Beschattung am Pool Sie sich am Ende entscheiden liegt natürlich in Ihrem Ermessen. Wichtig ist eigentlich nur, dass Sie überhaupt einen Sonnenschutz haben, um sich und auch die Kinder zu schützen.

Besuchen Sie unsere Sonnenschutz Ausstellung

Metallbau Görres GmbH
Gewerbegebiet Zingsheim Süd 39
53947 Nettersheim Zingsheim

Montag bis Freitag 08:00 – 16:00 Uhr
Samstag nach Vereinbarung

Vereinbaren Sie gerne einen persönlichen Termin!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top